alotta-log

DEV

no software patents

Frohes Neues

Tolles neues Jahr, und jetzt gibts gleich wieder was zum lernen!

Einen kompletten baum aus openldap exportiert man so:

ldapsearch -x -LLL -z 0 -D „$dn“ -W -b „$basedn“ ‚objectClass=‘ ‚‘ > data.ldif

Wobei $dn die Admin dn ist, und $basedn ist die dn die man exportieren will. Viel spass.

kommentieren!



Seid ihr denn alle verrückt?

„Telephone answering device linking displayed data with recorded audio message“ US-Patent Nr. 5,572,576 siehe heise

Dazu verweise ich nur auf mein patent „Reduction of the frequency of changing your underwear due to the use of toiletpaper“

Lizenzkosten 0,001 cent pro Benutzung oder 10 Euro pro Jahr, dann aber Flaterate

kommentieren!



Autotrackback ist doof

Im Rahmen meiner Arbeit als Programmierer, habe ich gelernt mit kommunikationsströmen umzugehen. Dabei muss man vorsichtig mit der Automatisierung vorgehen. Gerade die eine oder andere Blogssoftware versendet automatisch Trackbacks oder wenigstens etwas besser Pings. Dazu ist folgendes zu sagen:

Autotrackbacks sind Spam. Nur weil ein Link auf meine Seite Zeigt muss noch lange kein Trackback geschickt werden. Ein Trackback ist nur dann sinnvoll, wenn sich der Text auch mit der Thematik meines Beitrags beschäftigt. Zu wissen das Supperblogger BlaBla meinen beitrag toll/blöd/unverschämt… findet interessiert nur dann, wenn er sich mit der Thematik auch auseinander setzt.

Pings kommen ja auch wenn jemand den gesetzten link klickt. klickt niemand den Link, dann ist es auch keinen Ping wert [meine Meinung].

Also verehrte Bloggemeinde, passt auf was eure Software macht.

kommentieren!



Eine Woche Postfix Hölle

Mal ein Text, der an „Nerdigkeit“ nicht leicht zu überbieten ist. Derjenige (Oder diejenige) die/der sich fragt was denn Postfix sei, kann sich geruhsam zurrücklehnen und mit dem Lesen aufhören.

Postfix sollte das leben nach sendmail leichter machen. Es sei gesagt das Postfix an sich nichts schlechtes ist. solange SASL2 nicht ins spiel kommt, man auf einem host mehrere E-Mail Domains hosten möchte und auch noch die Benutzerdaten in einer Datenbank speichern will, damit das administrieren einfacher wird.

Gesagt, getan, fangen wir an:

emerge postfix CR

vi /etc/…/main.cf ….

emerge cyrus-sasl CR

siehe gentoo.org

wenn das geschehen ist, dann noch 2 Sachen: 1. Alle auxprop parameter aus smtpd.conf löschen 2. saslauthd mit -a pam -r starten pam.d/smtpd konfigurieren

fertig, dann funzt es auch mit den verschlüsselten Passwörtern.

kommentieren!



Google AdSense und die Zielgruppe

Wie mit einem Blog Geld verdienen. Ich habs jetzt herausgefunden, wie es funktionieren kann. Der Content machts, nicht immer über alles Philosophieren, sondern darüber schreiben, was normale Menschen Interessiert. Hilfe zu Software, deutsche Versionen, Informationen zu kostenloser Software, Beispiel: Ein Artikel von Robert zu Picasa2 viele Hits von google, Komentare von 74 jährigen surfern, GoogleAdsense Klickrate rauf auf 9%. Huch wie geht das? es war die Zielgruppe.

Wenn ein Blog nur von anderen Bloggern besucht werden die alle selbst Werbung geschaltet haben, dann kommt da ja nichts bei raus.

Mehr dazu auch Google Ads und **ogs

kommentieren!



Kein IE7 ohne Longhorn

Gary Schare von Microsoft gab in einem Interview das ein neuer Internetexplorer erst 2006 erscheinen wird, und dieser dann zwar mehr CSS Unterstützung bieten wird, aber sie müssen sich noch überlegen wieviel. Das heisst dann wohl wirklich nur noch Firefox benutzen, aus dem Hause Microsoft wird wieder nur Schrott kommen und auf die Webentwickler viele neue Tabellenlayouts. Für Microsoft gilt weiterhin: min-width:0;

kommentieren!



Bundestag gegen Softwarepatente

Alle Fraktionen des deutschen Bundestages sind gegen Softwarepatente. Sowohl die Redner der Oposition als auch Mitglieder der Regierungsfraktionen bezogen eindeutig Stellung gegen den Beschluss des EU-Ministerrates und unterstützten den Entwurf des EU-Parlaments.

Es gibt noch vernünftige Menschen.

Die Ironie wird sein, das die Bundesregierung sich jedoch für das Ministerratsmodell entscheiden wird. Da sind sich mal alle einig und dann kommt wohl doch das was keiner will.

Das ganze nennt sich Politik!

siehe Heise: Bundestag kritisiert EU-Pläne zur Patentierbarkeit von Software oder golem : Bundestag: Alle gegen Softwarepatente

kommentieren!



Redirect, su, lange Dateinamen ... es geht weiter!

Das Patent der Woche kommt diesesmal von Acacia. Redirects bei w-lan Hotspots sollen die Provider jetzt 15 Cent pro Redirect kosten, da Acacia das Patent besitzt.

Das Patent ist 1999 angemeldet worden, die Technik aber so alt wie das www. Der IT-blog merkt ganz richtig: „HTTP Antwort 302 Patentiert?“

Ich merke an, genau. Wie schon bei vielen anderen Patenten ist das Patent schon vorher bekannt. Was denken die sich eigentlich in der amerikanischen Patentbehörde?

Ich vermute „Oh, ein richtig ausgefülltes Formular, das ist ein Patent wert!“

bäh!

Sie auch golem

kommentieren!



Luftbilder leicht gemacht

Bei Mizubichy gesehen: Phillip Torrones HOW TO, Wie man seine alte Digitalkamera nutzen kann, indem man sie so verändert, das sie alle Sekunde ein Bild macht, sie dann an einen Drachen hängt und so Wunderbare Luftbilder billig bekommt.

kommentieren!



Freies Wissen

Früher war es Einfach, wollte man etwas wissen, ging man in die Bibliothek, dann Kam das Internet. Immer mehr Autoren veröffentlichen in Internet, das hat Vorteile. Man kann mit den Autoren kommunizieren (E-Mail, **ogs, …) Quellen werden einfach verlinkt … Moment, da kommt das Problem.

Wärend es früher kein Problem war, aus Büchern, Magazinen zu zitieren auf die der Leser keinen Zugriff hat, so wird es jetzt gefordert.

Digitale Bibliotheken, an Hochschulen bieten ausserdem das Problem, das nur noch Mitglieder derselbigen zugriff darauf haben. Bei herkömmlichen Bibliotheken war es zumindest für mich kein Problem, einfach reinzulatschen mir das Wissen zu hohlen, Seiten zu kopieren. Oft kann man das Bibliothekspersonal dazu übereden, gegen das hinterlassen des Personalausweises das ein oder andere Buch kurz in den nächsten Copyshop zu entführen.

Das Problem heutzutage ist wie immer, das Copyright. Autoren die in Wissentschafftlichen Magazinen veröffentlichen müssen oft das Copyright am Werk dem Verlag überlassen, d.h. sie können es nicht mehr selbst publizieren. Und will man eine wissentschafftliche Karriere machen muss man publizieren, das am besten in Wissentschaftlichen Magazinen.

Martin Röll möchte dagegen Angehen, bitte dort melden! Rainer Kuhlen sprach dies auch bei der Konferenz „Open Innovation!“ unter der Googlesierung der Ausbildung an.

kommentieren!



Der Kampf geht weiter

Erst die Gute Nachricht: Microsoft bekommt ein Patent auf das FAT Filesystem nicht(8 Zeichen für Dateinamen, und Abkürzung von längeren).

Dann aber das: Patent für Wearable Computer im Kragen für Xybernaut. Sun möchte sein Bezahlmodell für Software patentieren, mit einem Verweis auf Amazons Ein-Klick-Patent.

So geht es immer weiter. Die Frage ist: „Wer hat das Patent fürs Händeschütteln?“

kommentieren!



Google Ads und **ogs

Marius Schulze beschwert sich, das Google Adwords bei Blogs nicht so gut funktionierten. Das liegt wohl auch daran, das Blogs voller Blog sind. In der URL /weblog, dann die Sidebars Blogroll, Blogbuttons, Blogstats, Blogsphere, moblog, *blog, #blog logloglog….

Dann wird auch oft geschrieben, „mehr bei Hans Heisers Weblog …“. Nun denken sich nicht wenige, „Wir machen ordentlich Asche mit Weblogs …. schalten wir Anzeigen bei Google“.

Dann wird darüber Diskutiert wie Blogs so sind, warum und sowieso und genau deshalb. Das war jetzt 20 Mal Blog in einem Eintrag. Und schon haben wir den Salat. Ab morgen auch hier Weblogwerbung.

(Für die IE Benutzer, die Google Anzeige ist unten)

1 Kommentar


1 von 212>


Powered by alotta-log.