alotta-log

no software patents

Yassir Arafat, zwischen Leben und Tod

Es scheint bald keine Idole mehr zu geben. Yassir Arafat ist lebt manchmal in der Presse noch(UPDATE) oder ist schon tod. Yassir Arafat (geboren am 4. August oder 24. August 1929) und Friedensnobelpreisträger (1994 mit Rabin und Perez) war einer der Idole der Widerstandsbewegungnen Weltweit.

Mit seinem karrierten Kopftuch (Pali) prägte er Generationen von Protestlern, und ließ seine eigenen politischen Ansichten in den Hintergrund treten.

Mit der ersten Intifada 1987 - 1993 stand er für den einfachen Widerstand von Vermummten mit Steinschleudern gegen Soldaten mit Maschinengewehren. Obwohl Arafat zu dieser Zeit nicht im West-Jordan Land war prägte er diese Zeit entsprechend, und diese Zeit prägte auch sein Image.

Die erste Intifada endete 1993 mit den Osloer Verträgen und mit dem Friedensnobelpreis für Arafat.

Never Forget!

3 Kommentare


Bush fire

Oder auf Deutsch: Busch Feier. Hat der alte Texaner doch wieder gewonnen. gerade kams übern Teich. JFK John F. Kerry gesteht die Niederlage ein.

„Hail to the Chief“

Oder besser auch, na dann halt wieder 4 Jahre keinen USA Urlaub.

kommentieren!


Vote Nader

Heute wird in den USA gewählt. Und so manche sprechen von einer Schicksals Wahl. Doch JK und GW unterscheiden sich eigentlich nur darin, das GW eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung ist, JK hingegen dasselbe mit einer Valium. Der Meinung ist zumindest Ralph Nader.

Sowohl die Demokraten als auch die Republikaner leben in der Welt des „American Dream“. Der hat sich aber genauso ausgeträumt wie das deutsche „Wirtschaftswunder“. Sowohl in den USA als auch in Deutschland ist die Realität eine andere. „Work hard die Young“ möchte man der deutschen Spassgeselschaft zurufen die in den 90ern das Geld der Eltern verprasste.

Was die meisten übersehen ist der Prozess der Globalisierung geht weiter, und muss weiter gehen, mit folgen, die schon im Kyoto-Protokoll stehen: „Die Industriestaaten müssen abbauen, die 3. Welt darf zulegen.

Was also zählt ist die neue Bescheidenheit. Grundvoraussetzung dafür ist aber ein schliessen der Schere zwischen Arm und Reich in den Industrieländern. Wie das funktionieren soll, weiss selbst der alles besserwissende Autor nicht.

Ich schliesse ratlos mit einem Link der hiermit überhauptnichts zu tun hat. ——vote nader——

de_bug: BUSH HÖRT DEINE GEBETE

3 Kommentare


Schmidt die 2te (oder TAZ lesen)

Am Freitag gebl**t und Montag schon durch alle Medien. Gut gefallen hat mir Peter Unfrieds Artikel „Welcome, Herr Schmidt“. Dazu nur ein Koementar: „Recht hast du Peter Unfried“.

Darüber hinaus immer lesenswert und immer Montags: „Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?“ Was macht eigentlich der BVB?

Deshalb: Immer die TAZ lesen!

Übrigens, das auf dem Bild ist der legendäre Peer Theer!

kommentieren!


Lux Schlesische Straße

via rpc

5 Kommentare


Dirty Harry kommt wieder!

Vorerst nur ein gerücht, aber denen zufolge kommt Harald Schmidt nach einem Jahr Kreativpause wieder ins TV. Mit einer Show jeweils Donnerstags 23:00 Uhr im Ersten. Ab dem 23.12.2004 also genau ein Jahr nach dem Ende der Harald Schmidt Show.

Das kommt von der SZ. Offiziell bestätigt hat es bis jetzt niemand.

2 Kommentare



Eminem kein Fake

Eminem against all. Der Hip Hop hat gesprochen. video kucken! Dazu der Spiegel: Dieses Monster, dieser Feigling

kommentieren!



Leider ein fake

Da sieht man diesen schönen link bei Mizubitchy aber nur ein Fake http://www.whitehouse.org/initiatives/purity/index.asp

Mehr bei Mizubitchy: Abmoshen gegen Bush! Gedanken von Bush!

kommentieren!


Impressum

Dieses Weblog ist ein privates publizistisches Angebot von: Jens Rietdorf

20sec.net
Oberbaumstr. 5
10997 Berlin

jens[punkt]rietdorf[at]20sec[punkt]net

Verantwortlicher im Sinne von § 10 MDStV:
Jens Rietdorf

kommentieren!


Bundestag gegen Softwarepatente

Alle Fraktionen des deutschen Bundestages sind gegen Softwarepatente. Sowohl die Redner der Oposition als auch Mitglieder der Regierungsfraktionen bezogen eindeutig Stellung gegen den Beschluss des EU-Ministerrates und unterstützten den Entwurf des EU-Parlaments.

Es gibt noch vernünftige Menschen.

Die Ironie wird sein, das die Bundesregierung sich jedoch für das Ministerratsmodell entscheiden wird. Da sind sich mal alle einig und dann kommt wohl doch das was keiner will.

Das ganze nennt sich Politik!

siehe Heise: Bundestag kritisiert EU-Pläne zur Patentierbarkeit von Software oder golem : Bundestag: Alle gegen Softwarepatente

kommentieren!


Maschine kaputt

Gleich am ersten Tag der Präsidentschaftswahlen in Amerika standen die Wahlcomputer still. Millioneninvestitionen die das wählen erleichtern sollen verhindern es. Anträge auf Eintragung in das Wählerregister werden vernichtet. Die OSCE schickt Wahlbeobachter zu den Präsidentschaftswahlen in den USA genau wie zu den Wahlen in Afghanistan.

Der Eindruck verschärft sich immer weiter, die USA sind ein Entwicklungsland. Diesen Eindruck hatte ich schon bei meiner USA Reise 2001. Georgia unterscheidet sich teilweise nicht von Nicaragua (nur als Beispiel).

Das Land, das sich als die Mutter der Demokratie (was ist eigentlich mit England/Griechenland) ist unfähig faire Wahlen abzuhalten. Versemmelt den Grippeimpfstoff für eine ganze Nation. Bauen Wahlmaschinen, die das wählen erleichtern sollen, dafür gibt es dann Teilweise eine Maschine für 27000 Wähler.

In der TAZ: Wahlauftakt in den USA mit vielen Pannen Spiegel: Neue Maschinen, alte Probleme Telepolis: „Dänen lügen nicht!“, und auch Fuck the Vote: Voller Körpereinsatz gegen Bush

kommentieren!


Party Mortimer / Tiergarten

3298.jpg

kommentieren!


7 von 15<123456789101112131415>


Powered by alotta-log.